Ergebnis des Bürgerentscheids vom 22. März 2015

In dem Bürgerentscheid vom 22. März 2015, in dem über die Frage abgestimmt wurde:
"Sind Sie dafür, die Straßenbeleuchtung durchgehend nachts eingeschaltet zu lassen?" haben

- 206 Abstimmungsberechtigte mit "JA" (77,4 %) und
- 59 Abstimmungsberechtigte mit "NEIN" (22,26%) gestimmt.
- Ungültige Stimmen gab es nicht.

Abstimmungsberechtigt waren 487 BürgerInnen Klein Gladebrügges (Einwohner ab 16 Jahren).

265 Abstimmungsberechtigte haben an der Abstimmung teilgenommen; das entspricht einer Abstimmungsbeteiligung von 54, 41 %.

Damit wird die Straßenbeleuchtung nachts durchgehend eingeschaltet bleiben.

Der Bürgermeister dankt allen Mitgliedern des Abstimmungsausschusses und
-vorstandes für ihre Bereitschaft und freut sich über die hohe Abstimmungsbeteiligung der BürgerInnen und das klare Ergebnis.